Ausgangslage
Durch die vielen Strukturreformen der Bundeswehr und den damit verbundenen großen Personalwechsel auch in unserem Bataillon schrumpfte der Informationsfluss zusehends. Selbst für "Neunburger" war es sehr schwierig, noch etwas vom "alten Bataillon" und den ehemaligen Kameraden mitzubekommen, überhaupt Kontakt zu halten. Auch über Jahre hinweg gewachsene Kameradschaft hat darunter in zunehmenden Maße gelitten.

Vereinsgründung
Um dieser Tatsache zu begegnen, haben am 08.12.1999 28 Kameraden den Verein "Alte 115er e. V." aus der Taufe gehoben. Dabei konnten wir nicht ahnen, daß unser stolzes Bataillon zum 29.06.2007 aufgelöst wird und wir als Verein uns verpflichtet sehen, die Tradition fortzuführen, damit das Feldartillerie-, Panzerartilleriebataillon 115 nicht in Vergessenheit gerät.

Mitglieder
Mittlerweile sind wir ca. 160 Mitglieder. In unseren Reihen finden wir Kameraden, die bei der Erstaufstellung des Bataillons am 16.02.1959 in Weiden dabei waren, ehemalige und noch aktive Soldaten und Zivilbedienstete. Sie alle sind über ganz Deutschland verteilt oder leben aus privaten oder beruflichen Gründen im Ausland.

Aktivitäten
Wir alle, ob aus der 1., 2., 3., 4., 5., 6. Batterie oder aus dem Stab stammend (mit 6 Batterien und über 750 Soldaten erhielt unser Bataillon von 1996 - 1999 eine neue Qualität), ob Vorgesetzter oder Untergebener, verstehen uns als Kameraden, die sich zusammen mit den Familienangehörigen im Jahr zu zwei bis drei Besichtigungs- und Wochenendfahrten zusammenfinden oder bei den quartalsweisen Stammtischen in Neunburg vorm Wald auch die "alten Zeiten" aufleben lassen.